Beta- Diskussionen

Ich lerne gerade, dass Regeln beim Rollenspiel für viele Menschen ausgesprochen wichtig zu sein scheinen, wenn ich mir gerade die Diskussionen im Ulisses- Forum anschaue. Anlass ist natürlich wieder einmal das DSA5- Betaregelwerk. Auf den ersten Blick erscheint mir das immer etwas merkwürdig, interessieren mich doch eigentlich vor allem die Hintergrundwelt mit den Kulturen und Figuren und die Ereignisse des Metaplots. Regeln habe ich eigentlich immer ein wenig als notwendiges Übel angesehen, die vor allem das Gelingen oder Misslingen von Aktionen abbilden sollen und die Fähigkeiten der Charaktere.

Das Betaregelwerk habe ich mir von daher vor allem interessehalber besorgt, um mal wieder einen neuen Einblick zu erhalten, was sich seit meinen DSA3- Tagen so getan hat. Von daher fehlt mir der direkte Vergleich zum offenbar extrem kontroversen DSA4. Und ich habe mir Regeln auch immer eher selektiv angeschaut, um gerade das zu wissen, was meine Charaktere benötigen, somit fehlt mir durch ein gewisses Desinteresse an magischen Charakteren auf diesem Gebiet einiges an Knowhow.

Trotzdem ist es spannend die Diskussionen zu verfolgen, die sich z.B. an der Rückmeldepraxis der Redaktion aufhängen. Diese hat sich dazu entschieden (offenbar v.a. in Person von Alex Spohr), die einzelnen Kapitel nacheinander abzuarbeiten und das nachzuliefern, was seinen Weg nicht in das Regelwerk gefunden hat, nämlich die Gedankengänge hinter den einzelnen Regelkonstrukten bzw. -änderungen. Dazu wird dann noch etwas Feedback eingestreut, was also laut Maileingängen positiv aufgenommen wurde oder was kritisiert wird.

Auffällig ist dabei natürlich, dass das sprachlich in der Regel so gestaltet wird, dass meist von positiven Aspekten die Rede ist, nie von harscher Kritik gesprochen wird. Schaut man in diverse Foren hinein, gibt es jede Menge Aspekte, die von einigen Diskutanten vehement kritisiert werden, vor allem die sogenannten Leiteigenschaften, aber auch die Kampfregeln.

In der Haltung wird teilweise deutlich, dass dort mit unterschiedlicher Geduld an das Thema herangegangen wird: Während einige darauf aufmerksam machen, dass es sich um einen umfangreichen Komplex handelt, der viel Arbeit schafft, fordern andere schon jetzt schnelle Alternativen zu ihrer Meinung nach missglückten Regelteilen.

Letzteres erscheint mir insofern etwas übereilt und wohl auch kaum umsetzbar, weil der Betatest immerhin auf ein ganzes Jahr angelegt ist, die Testphase selbst aber erst im Mai begonnen hat. Somit kann wohl kaum jeder sich schon ein komplettes Bild verschafft haben, was durch Testspiele abgeglichen worden ist. Und die Redaktion selbst dürfte wohl auch Zeit brauchen, um Kritik zu kanalisieren und daraus die richtigen Schlüsse zu ziehen.

Richtig ist natürlich, dass ein Betatest nur dann sinnvoll ist, wenn entsprechendes Tempo vorgelegt wird und tatsächlich Veränderungen in einem angemessenen Zeitfenster kommuniziert werden, so dass auch diese vor Erscheinen des endgültigen Regelwerkes auf ihre Spieltauglichkeit erprobt werden können.

Allerdings fehlt es mir manchmal bei einigen Diskutanten etwas an der meiner Meinung nach notwendigen Gelassenheit: So gerne ich DSA auch habe, es ist letztlich gesehen nur ein Spiel, an dem ich Spaß haben will und bei dem ich keine Glaubenskriege führen mag, wenn etwas verändert wird, was mir nicht in den Kram passt. Bevor mich jemand falsch versteht: Im Grunde finde ich es gut, dass es Leute gibt, die Regeln sehr ernst nehmen, denn die sind dann auch in der Lage, fundiertes Feedback zu geben. Nur würde ich mir das manchmal etwas weniger verbissen und absolut formuliert wünschen. In der Kommunikation könnte dazu aber auch seitens des Verlags noch etwas getan werden, gerade im hauseigenen Forum hat man es beizeiten versäumt, eine entsprechende Struktur für die einzelnen Regelteile bereitzustellen, ein mehrere hundert Seiten langer Thread, in dem dauernd einzelne Regelkomplexe miteinander vermischt werden, Fragen gestellt werden und einzelne Diskussionsteilnehmer quasi im Zwiegespräch unterwegs sind, trägt nur dazu bei, alles noch viel komplexer und unübersichtlicher werden zu lassen.

Insofern bin ich sehr gespannt, wie sich das Regelwerk in den nächsten Monaten entwickeln wird und vor allem, welche Regelkomplexe für die Finalversion noch umgearbeitet werden. Ich hoffe ja auch weiterhin darauf, dass auch zum Austesten von überarbeiteten Regeln vielleicht noch das eine oder andere, Betatest- Abenteuer erscheint, da ich an diesen Heften mit ihren „kleineren“ (d.h. weitgehend Metaplot- unabhängigen) Geschichten viel Spaß habe.
Advertisements
Beta- Diskussionen

Ein Gedanke zu “Beta- Diskussionen

  1. Hmm. Ich hab neulich selbst zum ersten Mal DSA 4 gespielt und kann den DSA-Fans nur wünschen, dass es ordentlich ausgedünnt wird.

    Laut Scorp im Dorpcast ist das Feedback via Mail auch deutlich positiver als in den Foren.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s