Herbst- Ausblick

Zu Jahresbeginn habe ich ja einen kleinen Jahresausblick verfasst, in dem ich meine Erwartungen zu den bis dahin bereits angekündigten DSA- Produkten für 2014 abgegeben habe. So langsam sind fast alle dieser Titel erschienen, allerdings sind es ja noch ein paar Monate bis zum Jahresende und tatsächlich werden da noch einige Sachen kommen, auf die ich hier einen kurzen Vorab- Blick wagen möchte.

Der nächste Splitter

Als nächster Teil der Splitterdämmerung kommt im September „Träume vom Tod“. Grundsätzlich gehört dies zur Geschichte des Thargunitoth-Splitters, allerdings soll dessen Schicksal wohl erst im Folgeband „Seelenernte“ geklärt werden, hier steht mehr der Konflikt der Golgariten mit Lucardus von Kemet im Vordergrund. Allein schon die Aussicht, sich mit dieser tragischen Schurkenfigur auseinandersetzen zu können, verspricht viel Spannung, zudem vor dem Hintergrund der umkämpften Rabenmark.

Das dürfte zudem vermutlich nicht der letzte Teil der Splitterdämmerung sein, der noch dieses Jahr erscheint, zumindest wenn Ulisses die ambitionierte Ankündigung einer vollständigen Veröffentlichung des gesamten Zyklus bis 2015 aufrechterhalten will.

Es wird historisch

Als jemand, der beruflich viel damit zu tun hat, ist Geschichte für mich eines der faszinierendsten Themengebiete überhaupt. Umso schöner, dass auch die aventurische Geschichte sehr bald eine umfassende Aufarbeitung erfahren wird, in Form der Historica Aventurica. An einen Wälzer von über 300 Seiten für den schlappen Preis von 50 Euro habe ich dann natürlich auch entsprechende Erwartungen, dass hier viele neue und interessante Fakten preisgegeben werden, die das Spiel in Aventurien anreichern. Vor allem hoffe ich auf eine lebendige Darstellung, die über ein bloßes Abarbeiten von Epochen mit ihren Zahlen und Fakten hinausgeht.

Relativ neutral gehe ich an den nächsten Teil der Meisterpersonen- Reihe „Söldner, Skalden, Steppenelfen“ heran, da ich diese Produktsparte bisher noch nicht kenne und auch nicht unbedingt von deren Notwendigkeit überzeugt bin. Allerdings wird in diesem Band der Norden Aventuriens in den Fokus gerückt, wobei sich sicherlich die eine oder andere interessante Figur ergibt.

Endlich wieder Myranor

Sehr still ist es in diesem Jahr bisher auf dem anderen großen Kontinent gewesen, außer dem großartigen „Das sterbende Land“ zu Jahresbeginn gab es keine Neuerscheinungen. Das soll sich bis zum Jahresende massiv ändern, der Uhrwerk- Verlag hat einiges an Produkten angekündigt.

Den Anfang macht der zweite Band der myranischen Geheimnisse, der sich inhaltlich an „Unter dem Sternenpfeiler“ orientieren soll und viele Spielanregungen für den myranischen Norden geben soll. Grundsätzlich klingt die Ankündigung nach einem Sammelsurium verschiedener Mysterien, Orte und Figuren, hoffentlich gelingt es, dies sinnvoll zusammenzufügen.

Auf ein anderes Terrain führt der nächste Hintergrundband, es wird nämlich ziemlich nass, wenn thematisch die myranischen Meere betrachtet werden. Die Ankündigung bietet viel Potential, wenn das Meer sowohl ober- wie auch unterderisch ergründet wird, mit entsprechenden Örtlichkeiten, Figuren und Kreaturen. Da Myranor noch vergleichsweise unerschlossen ist und eine ganz andere, deutlich geringere Beschreibungsdichte als das beinahe vollkommen ergründete Aventurien aufweist, verspreche ich mir hier im wahrsten Sinne des Wortes ein Eintauchen in eine faszinierende Welt, in der es viel Neues zu entdecken geben sollte.

Zuletzt freue ich mich besonders auf eine weitere Abenteuer- Publikation: „Der letzte Tyrann“ von Martin John soll sich inhaltlich an die Herakles- Sage anlehnen. Vor allem aber handelt es sich dabei um ein Soloabenteuer, von denen seit vielen Jahren ja nur noch alle Jubeljahre vereinzelte Exemplare erscheinen. Umso mehr freue ich mich darauf, mich als Solist nach Myranor begeben zu können.

So oder so klingt das in der Gesamtwertung nach viel Lesestoff bis zum Jahresende, wobei mit Sicherheit noch der eine oder andere Titel dazukommt, z.B. habe ich noch Hoffnung auf die beiden noch ausstehenden Tharun- Titel, den Regel- und den Abenteuerband. Die Spielmesse in Essen im Oktober wird bestimmt auch wieder einige konkrete Ankündigungen mit sich bringen, die dann auch die langfristigen Planungen über 2014 hinaus etwas konkreter werden lassen.
Advertisements
Herbst- Ausblick

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s