Regeln für alle! – Das neue Wiki als großer Problemlöser?

Ich konzentriere mich ja ohnehin lieber auf die erzählerische Komponente eines Rollenspiels, mit einer klaren Haltung zu Regelkenntnis, nämlich der eines notwendigen Übels. Das DSA5-Grundregelwerk kam mir in der Hinsicht durchaus entgegen, weil es meiner Auffassung nach simpel genug gehalten war, um die grundlegenden Mechanismen einfach zu beherrschen und einige Spielaspekte, vor allem die Heldenerschaffung, auch vom Zeitaufwand her deutlich verschlankt wurden. Werke wie das Kompendium sind für meine Begriffe dann wirklich eher was für Hardcore-Regelfans, die an diesem Bereich mehr Spaß haben.

Kein leichter Überblick

Ein generelles Problem, das sich aber mit jeder neuen Publikation abgezeichnet hat, ist dass sich die ursprüngliche Absicht, Regeln weniger zu verzweigen und auf wenige ausgewählte Bände zu verteilen, so nicht beibehalten lässt. Beispielsweise sind schon mehrere Abenteuerbände mit Spezialregeln ausgestattet worden, aber auch bei der ersten Regionalbeschreibung waren erste Dilemmata erkennbar: In Andergast und Nostria sind z.B. Druiden bzw. Hexen sehr angesehen und gehören zu integralen Bestandteilen der dortigen Gesellschaft. Dementsprechend verständlich ist auch dann auch der Wunsch, den Spielern diese Figuren auch verfügbar zu machen. Da allerdings der Magieband damals noch in gewisser Ferne war (aktuell ist er ja auch noch nicht erschienen), wurden solche Figuren und Regelaspekte wie Zaubersprüche und Rituale kurzerhand in die Regionalspielhilfe aufgenommen. D.h. wer im Moment einen Druiden spielen will, der bräuchte eigentlich diese Spielhilfe, egal ob er sich für die Streitenden Königreiche interessiert oder nicht. Nimmt man die große Zahl der noch zu erscheinenden Spielhilfen, dann wird klar, dass sich so dieses Problem noch potenzieren würde. Darauf wurde an vielen Stellen z.B. in Foren und Rezensionen hingewiesen, bislang bleib aber eine Lösung aus.

Die Lösung?

Auf der Ratcon hat Ulisses nun relativ überraschend eine Ankündigung getätigt, die auf den ersten Anklang tatsächlich eine nachhaltige Bewältigung des Problems in Aussicht stellt: Es wird ein kostenloses Regelwiki geben, in dem zeitnah alle neuen Regeln aus aktuellen Publikationen eingepflegt werden sollen. Für mich klingt diese Idee tatsächlich ziemlich rund (wobei natürlich erst der Blick auf das fertige Resultat eine abschließende Bewertung zulässt).

Mit etwas Glück könnten so gleich mehrere Erschwernisse aus der Welt geschafft werden: Einerseits gibt es dann eine vollumfängliche Übersicht, die z.B. auch Spielleiter massiv entlasten könnte, wenn zum Spieleabend nunmehr mehr nur das Abenteuer und eventuell entsprechende Regionalbeschreibungen mitgeführt werden müssen (was unter Umständen immer noch ordentlich Gewicht aufweist) und nicht noch zusätzlich eine ganze Batterie Regelbände, sondern ein Blick ins Netz im Zweifelsfall Regelfragen lösen kann.

Ich habe außerdem die Hoffnung, dass damit auch die mitunter störende Praxis überflüssig werden könnte, nun immer wieder große, platzraubende Regelkästen in die Abenteuer einzusetzen. Gerade die Kreaturenkästen nehmen teilweise eine ganze Seite ein, z.B. durch eine Reihe von Sonderfertigkeiten. Durch den Anspruch, dass jedes Heft nur mit dem Grundregelwerk spielbar sein soll, ist aber gleichzeitig auch die Notwendigkeit geschaffen worden, erweiternde Regel immer mit ins Heft zu nehmen. Ich bin sehr gespannt, ob dies nun auch obsolet wird. Darin würde ich vor allem dann einen Gewinn sehen, wenn man den entstehenden Platz für mehr inhaltliche Texte nutzen würde, die den dünner gewordenen Abenteuern mitunter gut zu Gesicht stehen würden, insbesondere den Heldenwerk-Publikationen.

Auch aus Marketinggründen halte ich die Ankündigung für einen klugen Schachzug, dient es doch auch, um Sympathiepunkte bei den Kritikern zurückzugewinnen, deren Anliegen somit ja Gehör gefunden haben. In einem der Videos zur Ratcon hat Marcus Plötz ja auch nochmal betont, dass vor allem der Erzählhintergrund von DSA, als die über 30jährige Geschichte, die große Stärke sei. Hier den Bereich der Regeln handhabbarer zu gestalten, halte ich für den richtigen Weg, um auch da wieder mehr den Fokus auf erzählerische Inhalte zu legen, die kostenlosen Regeln unterstützen diesen Ansatz dann ja zusätzlich, weil es ihren Charakter als „notwendiges Beiwerk“ unterstreicht (was ausdrücklich nicht abschätzig gegenüber den Regelmachern gemeint ist).

Ohnehin denke ich, dass auch wirtschaftlich durch die kostenlose Herausgabe von Regeln keinen Schaden darstellen sollte, sondern hier im Gegenteil das Potential liegt, Spieler wieder mehr an DSA zu binden, wenn das Wiki Recherchevorgänge entkomplizieren kann.

Dazu ist ja außerdem ein Scriptorium angedacht, das den Spielern selbst die Möglichkeit zur Publikation eigener Ideen geben soll. Wenn es wirklich gelingt, dieses Instrument griffig zu gestalten, kann dies die Möglichkeiten noch deutlich ausbauen, viele Plattformen wie Orkenspalter oder Simias Werkbank bei Nandurion zeigen ja deutlich, wie viel kreative Gedanken auch abseits der offiziellen Produkte vorhanden sind. Die nächste Zeit bis zum Erscheinen von Wiki und Scriptorium wird sicherlich spannend werden, natürlich auch in der Frage der konkreten Umsetzung und der wirklichen Nutzung.

Advertisements
Regeln für alle! – Das neue Wiki als großer Problemlöser?

Ein Gedanke zu “Regeln für alle! – Das neue Wiki als großer Problemlöser?

  1. Ralf Renz schreibt:

    In den Publikationen wird man wegen des Regelwikis nicht auf Sonderfälle verzichten können. Man kann nicht erwarten, dass die Spieler immer und überall über einen Internet-Zugang verfügen. Problematisch dürften da Regionen auf dem Land sein, Urlaubssituationen z.B. im Ausland, usw.
    Das Regelwiki wird das Problem lindern, dass die Regeln auf viele Publikationen verteilt sind. Dem hätte man aber auch anders begegnen können. Z.B. indem man Regeln nur in separaten, durchnummerierten Regel(-ergänzungs-)bänden bringt oder sich auf wenige Regelbände beschränkt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s