Gratisfutter Nr.14

Vorbemerkung: Auf der RPC hatte der Uhrwerk-Verlag leider noch keine DSA-Neuheiten, das wird wohl noch eine kleine Weile dauern. Dafür ist allerdings wieder einmal umfangreicher Gratis-Service in Form einer neuen Ausgabe des Uhrwerk-Magazins erschienen. Im Unterschied zu den vorherigen Ausgaben wurde dieses Mal auf eine thematische Vorgabe verzichtet, stattdessen das Motto „Was ihr wollt“ ausgegeben.

Myranor

Gleich zwei Myranor-Artikel sind entstanden, in Form von zwei kleinen Spielhilfen. „Die Perainiden des Nebelwaldes“ von Daniel Bluhm stellt eine ganz besondere Spezies vor, handelt es sich bei den Perainiden doch um ein uraltes Volk von Pflanzenwesen. Neben der Geschichte ihres Volks ist natürlich vor allem das Aussehen von besonderem Interesse, wobei grundsätzlich Ähnlichkeiten zum Menschen bestehen, diese aber kombiniert werden mit den Eigenarten von Pflanzen. Zudem werden die typische Mentalität und die übliche Lebensweise beschreiben. Wertangaben sorgen zuletzt dafür, dass die Perainiden auch direkt spielbar gestaltet sind.

Jochen Willmann wählt in seinem Artikel „Dambulla – Die Jadepyramiden im Nebelwald“ einen anderen Ansatz als Spielhintergrund, nämlich einen lokalen Aspekt. Hier steht eine alte Pyramidenstadt im Mittelpunkt, die mittlerweile fast komplett vom umgebenden Dschungel erschlossen wurde, seit die Erbauer, das ausgestorbene Echsenvolk der Jharra, verschwunden sind. Besucher verspüren schnell, dass dieser Ort gefährlich ist, liegt doch anscheinend eine unheilvolle Magie über der Stadt, die unter anderem Lebewesen verschwinden lässt. Neben einer kurzen Beschreibung finden sich noch konkrete Abenteuervorschläge.

Tharun  

Leider gibt es in dieser Ausgabe keinen Artikel zur Hohlwelt. (Nebenbei handelt es sich abseits davon um eine Ausgabe mit ungewöhnlich vielen Artikeln abseits von meiner Kernkompetenz DSA, die sicher auch den einen oder anderen Blick wert sind)

Fazit

Klein, aber fein – so könnte mein eigenes Motto zur Beschreibung der beiden Artikel lauten. Die Perainiden sind ein sehr interessantes Spezieskonzept, zu dem ich mir sogar noch deutlich mehr Beschreibung gewünscht hätte, solche Wesen sind im DSA-Bereich schließlich vergleichsweise selten. Ähnliches gilt für Dambulla, die Kurzschilderung klingt sehr spannend und könnte sicherlich mehr Ausgestaltung vertragen, ein wenig fühle ich mich hier das das hervorragende Uralt-Abenteuer „Die Stadt des toten Herrschers“ erinnert.

Advertisements
Gratisfutter Nr.14

2 Gedanken zu “Gratisfutter Nr.14

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s