Rezension: Al`Anfanische Borongeweihte und Garether Doppelsöldner

Vorbemerkung: Aventuria lebt nicht nur von den Abenteuern, für die ständig neue Spielmechanismen entwickelt werden, sondern auch von den Spielfiguren. Mit jeder Erweiterung sind neue Held*innen dazugekommen und natürlich gilt dies auch für das jüngste Crowdfunding. Diesmal handelt es sich um die Al´Anfanische Borongeweihte Zephira Golgarez und den Garether Doppelsöldner Geron Waisenmacher (letzterer ist ja auch aus der Riege der ikonischen Held`*innen aus den Rollenspielpublikationen). Bei neuen Figuren ist mir persönlich immer wichtig, dass sie sich von den bisherigen durch ihre Eigenarten merklich unterscheiden. Auch wenn beide Decks getrennt voneinander erworben werden können, möchte ich sie – da dem gleichen Crowdfunding zugehörig – in einer gemeinsamen Rezension besprechen.

In Zahlen:

– je ein neuer Aventuria-Spielcharakter

– erschienen am 9.3. 2022

– Preis: 19,95 Euro (pro Einzeldeck)

I. Inhalt

Beide Decks bestehen aus den gewohnten Inhalten: Es gibt die Helden- und die Talentkarte, dazu gibt es die 30 Karten des normalen Basisdecks. Hier kommen nun aber direkt die neuen Aufbaukarten der Stufe II und III dazu (hierzu verweise ich auf meine Rezension von Pfad der Legenden), um die Figuren im Legendenmodus spielen zu können. Einziger Unterschied zu den anderen Decks ist, dass hier der Modus von Anfang an eingeplant ist und deshalb die Karten des Basisdecks zur besseren Unterscheidung mit „I“ markiert sind. Zusätzlich sind das Oberteil für die Lebensräder und ein Startspielmarker (mit beiden Geschlechtervariationen) mit dem Charakterporträt beinhaltet.

Ein kleines Beiheft gibt einen kurzen biografischen Überblick zur Vita des Charakters. Außerdem finden sich dort die Informationen, über welche Anfangskarten und Beutekarten die Figur beim Abenteuer Im Wirtshaus zum Schwarzen Keiler verfügt.   

Al´Anfaner Borongeweihte

Zephira verfügt über drei Angriffswerte, wobei ihr sie als Geweihte keinen Magie- sondern einen Liturgie-Wert hat (worin auch ihr Basisangriff besteht). Den Charakter einer Geweihten unterstreichen auch viele Ausrüstungsgegenstände wie der Rabenschnabel als Waffe oder ein Weihrauchschwenker oder Boronwein. Besonders geprägt ist ihr Deck zudem von Liturgien (sowohl als Angriffe als auch als freie Aktionen nutzbar), insgesamt enthalten allein 12 Karten das Stichwort „Liturgie“. Auffällig sind einige Boni gegen Dämonen und vor allem Untote. 

Garether Doppelsöldner

Geron besitzt nur zwei Angriffswerte, die dafür allerdings mit 14 (Nahkampf) bzw. 10 (Fernkampf) schon einen guten Grundwert haben. Getreu seiner Söldnernatur finden sich in seinem Deck eine ganze Reihe von Waffen, mit dem Übungsschwert, dem Anderthalbhänder und dem Zweihänder darunter auch solche, die hohe Schadenswerte erzeugen können. Die Besonderheit bei ihm stellt die sehr hohe Zahl an freien Aktionen dar, mit denen er vor allem zusätzlichen Schaden generieren kann.  

II. Kritik

Auf den ersten Blick handelt es sich um zwei sehr unterschiedliche Charaktere, einen Krieger, der als Söldner sehr weltlich angelegt ist und eine Geweihte, die sich dem ernsten Gott des Todes verpflichtet hat. Allerdings ist Aventuria ja kein Rollenspiel, sondern die Fähigkeiten und Eigenschaften der Charaktere sind in Form der Karten festgelegt.

In der Tat spielen sich beide Figuren in einem Kernaspekt sogar recht ähnlich: Beide haben ein Deck, in dem im Abenteuermodus vor allem Stapeleffekte eine Rolle spielen. Bei Zephira ist die Schlüsselkarte dazu der Grabsegen, da dort festgelegt ist, dass Gegner Lebenspunkte verlieren, sobald Karten mit dem Stichwort Vergänglichkeit ausgespielt werden, was auf viele ihrer Liturgien zutrifft. Liegt der Grabsegen also aus, kann sie immer wieder zusätzlichen Schaden verursachen.

Das Äquivalent dazu bei Geron ist der Vorteil Waffenmeister. Ist dieser in der Auslage vorhanden, verlieren Gegner für jede ausgespielte freie Aktion zwei Lebenspunkte (als direkter Schaden, ohne den Abzug von Rüstungspunkten). Bei ihm führt das dazu, dass er sogar dann beachtliche Trefferpunkte austeilen kann, selbst wenn er noch gar keine Waffen führt. Denn die freien Aktionen sorgen nicht selten selbst für Schaden (z.B. vier zusätzliche Trefferpunkte oder ein zusätzlicher W6), zu denen dann noch die beiden weiteren Lebenspunkte abgezogen werden. Dafür sind seine mächtigsten Waffen etwas limitiert, sowohl der Anderthalbhänder (zumindest wenn er vollen Schaden anrichten soll) als auch der Zweihänder kosten die Erschöpfung von zwei Ausdauerkarten, in der Grundversion darf nach der Verwendung des Zweihänders keine weitere Waffe genutzt werden (in den Ausbaustufen ist das dann unter erschwerten Bedingungen möglich).

Beide Figuren sind kompetente Kämpfer, Zephira hat zudem noch die Möglichkeit, sich und andere Figuren zu heilen. Ihre besondere Stärke entfaltet sie im Kampf gegen Untote, da sie hier auf diverse Boni zurückgreifen kann. Generell empfinde ich es als positiv, dass nach Bruder Hilbert endlich ein zweiter Geweihtencharakter die Riege erweitert (nimmt man den Geweihten des Namenlosen als echten Sonderfall einmal aus). Mit ihren Liturgien spielt sie sich deutlich anders als andere Figuren.

Geron ist ein typischer Kämpfer, der sich aber von anderen Charakteren wie Arbosch eben durch die genannten freien Aktionen unterscheidet. Tatsächlich sorgt dies aus meiner Sicht sogar für das Dilemma, das in seinem Deck wenig Karten verzichtbar sind, die Bestimmung von Ausdauerkarten ist nicht immer leicht.

Was ich als etwas schade empfunden habe, ist der Umstand, dass die kleinen Heldenboxen nur die jeweiligen Karten des Heldensets enthalten. Beim vorherigen Crowdfunding waren die neuen Held*innen ja erstmals einzeln erhältlich und dort haben sich in der Box neben den Figurenkarten eben auch kleine Abenteuer befunden, die auf die Fähigkeiten der betreffenden Figur abgestimmt waren. Solche Abenteuer gibt es diesmal nicht, was ich beim gleichbleibenden Preis als nachteilig empfinde (auch wenn durch die beiden Ausbaustufen das Heldendeck mehr Karten enthält).     

III. Fazit

Die beiden neuen Heldendecks Al´Anfaner Borongeweihte und Garethischer Doppelsöldner erweitern den Reigen der Aventuria-Held*innen ausgesprochen sinnvoll. Beide Charaktere verfügen vor allem mit ihren stapelbaren Effekten über neue Spielmechanismen und sind somit ausgesprochen schlagkräftig. Schade ist, dass diesmal keine neuen Kurzabenteuer in den Heldenboxen vorhanden sind.

Bewertung: 5 von 6 Punkten    

3 Kommentare

  1. Hello! Which are your 3 favourite characters (interesting decks, best card mechanics, unique playstyles…) in the game so far? Thanks in advance, I really enjoy reading your blog using Google Translate 😀

    Gefällt mir

    1. Hi Javier, until today i didn’t know that there are foreign readers noticing my articles. Thank you for that!
      It’s a bit difficult to name 3 characters, because they all have interesting mechanics. In most of the games i play Arbosch, the darwish blacksmith, because he is the strongest warrior. He needs his time until he is fully equipped, because he has expensive items, but after a few rounds, he causes brutal damage.
      Brother Hilpert, the priest of Travia, is a very effective supporter, for example with his healing abilities.
      At least i would chose the witch Rowena. She has some interesting mechanics to desturb the actions of her opponents and some strong spells.

      I don’t know if they are all available in the english version to this date. Right now i would prefer Geron to Arbosch as the warrior of the party, because he needs less time to cause heavy damage.
      I hope, this answers your question.
      Greetings
      Engor

      Gefällt 1 Person

      1. Thanks a lot for your detailed answer 🙂 If I’m not mistaken, all the characters are available in English, except for these 2 included in the last German crowdfunding. However, I don’t have all the content that has been released in English, so I haven’t tried all of them. Reading your reviews has been very useful in order to decide what to get next (not only for the Aventuria board game, but also for The Dark Eye rpg), so thanks again for your reply and for your work here!

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s